Spielbericht – FSV Buckenberg gegen FC Fatihspor

Druckvoller Auftakt des FSV mit Torerfolg in der 6. Minute durch Fidan Beka. Weiter ging es in der 8. Minute mit einem Tor von Paul Schwarz zum 2 : 0 nach einer guten Kombination. Den Anschlußtreffer zum  2 : 1  erzielte der gut aufgelegte Spieler Hakan Yazici in der 14. Minute. Für den FSV ergaben sich weitere Torchancen in der 18. und 21. Spielminute. Eine Großchance hatte Paul Schwarz in der 38. Spielminute und der FSV hätte locker mit einem  3 : 1  davonziehen können. Für den FSV hatte Artur Wandschura mit einem sehenswerten Weitschuß eine weitere Tormöglichkeit, die jedoch der Keeper von Fatihspor durch eine Glanzparade vereitelte. Es kam wie es kommen musste. Durch eine Unachtsamkeit des FSV nutzte Hakan Yazici die Tormöglickeit zum  2 : 2 in der 45. Minute. Der FSV hatte somit die erste Spielhälfte verschenkt.

Der FC Fatihspor kam in der zweiten Spielhälfte besser ins Spiel, jedoch ohne zwingende Torchancen. Der FSV war jetzt nicht mehr bei der Sache und vergab in der 77. Spielminute eine weitere Riesenmöglichkeit. Der FSV hatte ab der 80. Minute mehr Spielanteile und Tim Krämer erzielte mit einem super Kopfballtor den Führungstreffer zum  3 : 2  nach einer mustergültigen Flanke von Pascal Kuhn. Nun ging es Schlag auf Schlag und der beste Spieler von Fatihspor, Hakan Yazici, schoß den Ausgleichstreffer zum  3 : 3  in der 87. Spielminute. Für den Showdown zum  4 : 3  sorgte dann Tobias Wendt in der 90. Minute.

Fazit:  In Summe war es ein faires Spiel mit einem glücklichen Ende für den FSV. Mit einem Unentschieden hätten sich beide Mannschaften nicht beschweren können.

Das nächste Spiel findet am Sonntag,  29. April 2018 ab 15:00 Uhr beim

SV Huchenfeld statt.

In diesem Sinne verbleibe ich mit sportlichen Grüßen  –  E.M.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.